Musikgottesdienste

...

Eingängige Melodien, Texte mit leicht verständlichen christlichen Botschaften, kurze Geschichten - das sind die Puzzleteile, aus denen der Pfarrer und Liedermacher seine Gottesdienste mit großem Erfolg zusammensetzt. Das Jahr 2007 hat der 39-Jährige für sich unter das Leitwort „Sei gesegnet, bleib behütet" gestellt. So heißt auch seine neue CD und so steht es auch auf der Kerze, die er am Altar entzündet. Johannes Matthias Roth, der in Weißenburg geboren ist, hat sich von den konventionellen Formen des Gottesdienstes längst gelöst und das - so hat es sich auch in Ellingen gezeigt - kommt in vielen Gemeinden hervorragend an. Im Vordergund steht die fröhliche Atmosphäre und das gemeinsame Feiern.

Für ruhige Gebete und nachdenkliche Gedanken bleibt dennoch genügend Platz. Johannes Roth, der sich aufgrund seiner vielen musikalischen Aktivitäten vorerst vom Dienst als Gemeinde pfarrer in Großschwarzenlohe befreien hat lassen, reiste gestern übrigens in den Nahen Osten, um Schulen und viele weitere Einrichtun gen zu besuchen und natürlich auch zu singen und musizieren. Ach ja die Zugabe? Die hat es in Ellingen natürlich gegeben: „Ja, heute ist voll mein Tag", stimmte Roth zum Abschluss an und alle sangen mit. Die Kollekte am Ausgang war für den Verein „Kinderschicksale Mittelfranken" bestimmt, den der singende Pfarrer schon seit längerem unterstützt.